Mein Reisetagebuch #2

Als ich die Augen öffne, ist die Kabine schon mit Licht durchflutet. Ich stehe auf und gehe auf den kleinen Balkon, der zu unserem Zimmer gehört. Es ist Wahnsinn! Ein wunderschöner Anblick- der Ozean so weit das Auge reicht! Heute ist der erste Schiffstag von zweien und heute kann ich endlich das Schiff erkunden! Als erstes machen meine Eltern und ich uns in Ruhe fertig und gehen ins Buffetrestaurant frühstücken. Natürlich ist es wieder sehr lecker!
Das Schaukeln des Schiffes merke ich immer noch ein bisschen, aber es ist schon etwas besser als gestern. Nach dem Essen gehen wir auf Deck 12-dort ist der Poolbereich, aber es ist so voll, dass wir noch ein Deck höher gehen. Es heißt Sonnendeck und ist Nummer 14- schließlich existiert das Dreizehnte nicht, damit es ja kein Unglück bringen kann! Wir finden gleich ein paar leere Liegen und drehen sie Richtung Meer und es ist wunderschön!

Die Sonne scheint und es ist noch nicht einmal zu warm, da eine leichte Brise weht. Das ist aber auch gefährlich, da man die Sonne nicht bemerkt und schnell verbrennen kann.

20140825-P1040367

Jetzt ist es Zeit für ein Eis! Und es ist toll-lauter noch nie gegessene Sorten erstrecken sich vor mir, was die Entscheidung nicht viel leichter macht… Ich entscheide mich mal für geröstete Mandeln und Strawberry-Cheesecake. Es ist ja nicht sie letzte Möglichkeit, etwas zu probieren *grins* . Und es schmeckt köstlich!
Um halb zwei am Nachmittag findet eine Führung statt, an der alle freiwillig teilnehmen können, um das Schiff zu erkunden- schließlich habe ich lange noch nicht alles gesehen! Ganze 1 1/2 Stunden geht die Führung und mir tun die Füße weh. Aber kurzer Bericht: Es gibt unglaublich viele Sachen, die man gar nicht auf einem Schiff erwartet. Sei es das große Theater, das über 3 Decks hoch ist und eine Drehbühne besitzt oder das Klanghaus (Raum, indem Sounds von der größten Disco bis zum zarten Streichkonzert erzeugt werden können) oder ein Unterwassermuseum oder die auf zwei Decks verteilte Shopping Mall -für jeden ist etwas dabei!
Um 16:00 steht auf dem Sportplatz ein Duell zwischen Chefkoch und Gast auf dem Tagesplan. Hört sich interessant an, das will ich sehen! Ich setze mich auf die Tribüne und gucke dem bunten Treiben zu: Es wurde bereits eine ganze Tafel mit Herden, Öfen und allem möglichen Essen hergerichtet und die Moderatorin erklärt jetzt die Regeln bzw den Ablauf. Der Chefkoch tritt gegen einen Gast an- Es ist eine Frau! Sie darf sich Zutaten aussuchen, die Moderatorin sucht Zutaten für den Chefkoch heraus und er selbst darf auch noch ein paar wählen. Die beiden kochen und das Essen wird dann der Jury (bestehend aus 3 Reisenden) präsentiert. Punktevergabe wie beim Perfekten Dinner und dann wird der Gewinner gefeiert.
Letztendlich gewinnt der Gast, aber der Koch hatte auch schwere Bedingungen, da die Moderatorin ihm unter anderem auch Erdnussbutter als Pflichtzutat aufgebrummt hat, was nicht wirklich zum restlichen Gericht passt -so die Jury. Naja, jedenfalls ist es sehr amüsant!

20140825-P1040376
Heute wollen meine Eltern und ich eines der etwas edleren Restaurant testen, also gehen wir zum Atlantik mediterran .
Und das ist ein richtig feines Restaurant! Die Kellner laufen mit Baumwollhandschuhen durch die Gegend, leise Musik im Hintergrund, man wird zum Platz geführt, die Serviette wird einem auf den Schoß gelegt und es gibt kleine feine Portionen. Das ist erst einmal völlig ungewohnt, aber es gefällt mir. Und fast wie von selbst sitze ich aufrechter als sonst, genieße das Essen richtig und muss aufpassen, dass ich meinen kleinen Finger nicht abspreize…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Um 22:00 ist schließlich die Show im Theater. Sie heißt ‚Romance&Dance‘ . Da es der erste richtige Tag ist, kommt anfangs ein Teil der Crew auf die Bühne und stellt sich vor- sogar der Kapitain! Er wirkt sehr sympathisch und ich find es gut, dass wir Gäste die wichtigsten Leute von der Besatzung einmal zu Gesicht bekommen, schließlich will man ja wissen, wer einen sicher über das Meer fährt und einen so großartig bedient!
Die Show ist gut, es ist eine Tanzshow (wie der Name ja sagt) und sogar die Drehbühne kommt zum Einsatz!

Als Abschluss gehen wir noch in eine der unzähligen Bars und trinken einen Cocktail- es gibt sehr viele unterschiedliche alkoholfreie, was selten der Fall ist. Auf dem Bild seht ihr den alkoholfreien Cocktail ‚Strawberry Kiss‘ und ‚Swimmingpool‘ mit Schusss. 🙂

20140825-P1040385
Kurz gesagt, es war ein schöner und interessanter Tag mit vielen neuen Erfahrungen!
Bis zum nächsten Tagebucheintrag,
LG,
Mycreativediystudio

Logo 2

Advertisements

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s