1.Türchen: Meine Lieblingskekse

Cover

1

„Plätzchen backen, Plätzchen backen,
in der schönen Weihnachtszeit.
Plätzchen backen, Plätzchen backen,
Wie es duftet weit und breit!
Ist das nicht die schönste Zeit?
Plätzchen backen in der Weihnachtszeit!“

Hey Leute!
Ach ja, wie schön die alten Kinderlieder doch sein können… Heute geht es los mit meinem Adventskalender! Die Vorbereitungen sind getroffen und ich freue mich schon auf den kreativen Monat voller Weihnachtsstimmung. Heute geht es mit einem sehr großen und wichtigen Thema der Weihnachtszeit los: das Kekse-Backen. Fast jeder backt im Dezember seine Plätzchen- ob klein, groß, dick, dünn, gefüllt oder ganz schlicht. Alles ist dabei und man hat einen großen Spaß! Bestimmt habt ihr auch ein Lieblingsrezept- schließlich hat jeder einen anderen Geschmack und man kann an jedem Rezept rumtüfteln und es für sich selber individualisieren. Das erste Türchen nutze ich für mein persönliches Lieblingsrezept. Meine Mutter und ich backen dieses Rezept schon seit ich klein bin und ich liebe die Plätzchen heute noch genauso gerne wie vor vielen Jahren! Es sind keine außergewöhnlichen Cookies oder gefüllte Besonderheiten, sondern ganz typische Plätzchen, die man mit Zuckerguss, Lebensmittelfarbe und Streuseln verzieren und anschließend verzehren kann. Wenn ihr wollt, könnt ihr es ausprobieren und herausfinden, ob ihr es genauso mögt wie ich!
Also habe ich mich an einem Freitagnachmittag Mitte November in die Küche gestellt, und Weihnachtsplätzchen gebacken- es gibt immer wieder was neues!

IMG_7705

Alles was ihr für die Butterplätzchen braucht ist:
250g Zucker
250g weiche Butter
500g Mehl
2 Eier

(Ich nehme immer nur die Hälfte des Rezeptes, das reicht schon für zwei Bleche)

Und für die Deko und den Guss:
150g Puderzucker
1-2EL Wasser
etw Lebensmittelfarbe
etw Zuckerschrift
etw Zuckerdekor
evtl Schokoladenglasur
Und so geht’s:
Heizt den Ofen mit 175•C (Umluft) vor. Vermengt den Zucker mit den beiden Eiern und gebt anschließend die weiche Butter hinzu. Vervollständigt als letztes den Teig esslöffelweise mit dem Mehl.

IMG_7706

Wenn ihr damit fertig seid (ich hoffe, eure Hände sind sauber!) geht es ans Eingemachte Kneten. Formt mehrere Kugeln (ca. 4, je nach Bedarf) , damit ihr nicht den ganzen Teig auf einmal ausrollen müsst.

IMG_7708

Streut ein wenig Mehl auf die Arbeitsfläche und auf das Nudelholz, damit der Teig nicht klebt. Jetzt nehmt ihr eine der Kugeln und rollt mit dem Nudelholz eine große Fläche aus. Jetzt geht es ans Ausstechen! Dazu muss ich glaube ich nichts erklären, die kleinen Förmchen sprechen für sich 🙂

IMG_7709 IMG_7714
Wenn ihr die ganzen Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech (oder mehreren) verteilt habt, kommen sie für ca.10 Minuten in den Ofen. Ich kann die genaue Zeit nicht sagen, da es auf die Dicke der Kekse ankommt- wenn eure sehr dünn sind, guckt schon eher in den Ofen! Wenn die Kekse goldbraun sind, sind sie ideal. Während sie abkühlen, könnt ihr schon einmal die Glasur/ den Zuckerguss vorbereiten.
Für Schokoladenglasur nehme ich die Töpfchen von Dr Oetker, aber ihr könnt natürlich auch Schokolade über einem Wasserbett schmelzen lassen.
Für den Zuckerguss schüttet ihr den Puderzucker in ein Schälchen und gebt langsam Wasser dazu. Anfangs etwas weniger, dann umrühren. Wenn die Mischung noch zu klebrig oder trocken ist, etwas Wasser hinzugeben, wenn sie zu flüssig ist, mit Puderzucker aufschütten. Jetzt könnt ihr den Guss noch mit Lebensmittelfarbe färben.
Tipp:wenn ihr mehrere Schüsseln vorbereitet, könnt ihr in jede eine Farbe mischen.

IMG_7721 IMG_7724
Jetzt geht es ans Verzieren! Tragt die Glasur/ den Guss mit einem Löffel, einem Schaschlikspieß oder wie ich mit einem (Küchen-) Pinsel auf die Kekse auf. Wenn ihr euch Streudekor besorgt habt, streut es schnell auf die Plätzchen, bevor alles antrocknet. Wenn ihr mit Zuckerschrift etwas malen oder schreiben wollt, wartet noch, damit nichts verwischt. Wenn alles getrocknet ist, sind meine Lieblingsplätzchen fertig und bereit zum Vernaschen!!!

IMG_7729 IMG_7728 IMG_7726
Tipp: wenn ihr selbstgemachte Plätzchen hübsch verpackt und am Weihnachtsabend an Tante, Onkel, Oma oder Opa verschenkt, freuen sie sich garantiert! Die Geschenke, die mit viel Liebe gemacht wurden, sind immer noch die besten!

So, das war mein erstes Türchen und ich hoffe, es hat euch gefallen!!! Ich wünsche euch viel viel Spaß beim Backen. Habt ihr auch ein Lieblingsrezept? Dann schreibt es doch in die Kommentare! Ich freue mich über jede Rückmeldung und antworte auf jeden Fall 🙂
LG,
mycreativediystudio!

IMG_7740

Advertisements

4 Gedanken zu “1.Türchen: Meine Lieblingskekse

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s