7.Türchen: Freundschaftspost mit Paper Balls

Cover

7

Hey Leute!

Bevor alles los geht wünsche ich euch erst einmal einen wunderschönen zweiten Advent 🙂 . Jetzt sind schon acht Tage vergangen und heute kommt mal ein etwas anderer Post auf meinen Blog. Natürlich kennt jeder von euch Gastposts, die Blogger auf der Website eines anderen veröffentlichen dürfen. Ich hatte bereits einen im Februar von dem wunderbaren Blog nowmatterhow (Falls ihr euch den Post mal anschauen wollt, klickt hier ) gehabt. Dieses Mal ist es aber kein Eintrag eines anderen Bloggers, sondern einer guten Freundin von mir. Sie selbst besitzt keinen eigenen Blog, ist aber in der Hinsicht Kreativität genau so verrückt und einfallsreich wie ich. Ich wollte ihr die Möglichkeit geben, auch etwas zu veröffentlichen, was sie sehr gefreut hat. Dieser Freundschaftspost ist von Amelie. Ich möchte jetzt auch nicht zu viel vorweg nehmen, deshalb lehne ich mich jetzt zurück und überlasse Amelie Schere und Kleber! 🙂

8

 

 

 

Hallöchen, ihr Lieben!
Wie meine liebe Freundin schon angekündigt hat, schreibe ich den Post für heute in mcds‘ wundervollem Adventskalender. (Dankeschön an dieser Stelle, dass ich Teil des Projektes sein darf ♡).
Wie bereits erwähnt, mag ich es, mich kreativ zu beschäftigen. Schon als ich klein war habe ich es vor allem in der Weihnachtszeit geliebt, mit meiner Mama das Wohnzimmer in eine Bastelwerkstatt zu verwandeln und unsere Ergebnisse dann am Fenster hängen zu sehen. In den letzten Jahren hat das Basteln bei mir zwar abgenommen, das bedeutet aber nicht, dass ich es nicht mehr gerne mache 🙂 Umso mehr habe ich mich deswegen über das Angebot gefreut, dass ich einen eigenen Diy-Blogeintrag schreiben darf. Und damit will ich nach dem vielen Gerede (bzw. Geschreibe) auch mal anfangen…

Ich hoffe, ihr hattet schöne erste weihnachtliche Tage und zündet heute brav das zweite Lichtlein an. Ich liebe es jedes Jahr im Dezember, überall die bunten Lichterketten, die schönen Kerzen und die selbstgebastelten Dinge zu entdecken. Und genau deswegen dachte ich mir, bastel‘ ich doch auch was hübsches mit euch! 🙂
Vielleicht kennt der eine oder die andere sie schon, es gibt sie auch nicht nur zur Weihnachtszeit, aber ich liebe sie jedes Jahr wieder: Die Paper Balls! Dabei handelt es sich um – wer hätte es gedacht – Kugeln aus Papier. Man kann Paper Ball-Sets z.B. von Topp in vielen Bastelläden kaufen, man kann sich die Materialien aber auch einzeln besorgen.
Ihr braucht für einen Paper Ball:
6 Pappstreifen à 30cm mit je einem kleinen Loch in der Mitte und an beiden Enden
1 Draht à 15cm
13 kleine Perlen (Durchschnitt 0,5mm)
2-3 größere Perlen
2 Stanzteile (kleine Formen aus Pappe oder Papier) mit kleinem Loch in der Mitte
Faden

Wer will:
Kordel
4 weitere Pappstreifen mit kleinem Loch an beiden Enden
Als Werkzeuge:
Eine Zange zum Biegen des Drahts
Eine Zange zum Schneiden des Drahts
Bei der Auswahl der Pappstreifen könnt ihr ganz nach Lust und Laune vorgehen: Ob schlicht, bunt, gleich, verschieden, … hängt allein von euch ab. Auch die Farben (und bei den größeren die Größen) der Perlen und die Form und Farben der Stanzteile ist euch überlassen.
Ich habe ein weihnachtliches Bastelset von Ludwig Bähr benutzt und mir daraus 2 Muster der Pappstreifen (immer 3 von einem Muster) ausgesucht.
12
Als erstes nehmt ihr die Zange zum Biegen des Drahtes und biegt in euren Draht unten eine kleine Öse. Wer möchte, kann dort eine Kordel einfädeln.
3
Als nächstes überlegt ihr euch, ob ihr, wenn ihr 3 größere Perlen habt, unten oder oben 2 Perlen haben möchtet. Je nachdem, wie ihr euch entscheidet, fädelt ihr eine oder zwei Perlen auf den Draht. Daraufhin fädelt ihr das Stanzteil, was später unten sein soll, über die Perlen.
Weiter geht die Fädelarbeit: Alle 6 Pappstreifen müssen durch das mittlere Loch auf das Stanzteil aufgefädelt werden. Achtet darauf, dass die schöne Seite der Pappe nach UNTEN zeigt, da diese später sonst innen in der Kugel ist und man sie kaum sieht.
4
Auf die Pappstreifen fädelt ihr alle 13 kleinen Perlen. Jetzt kommt der schwierigste Teil: Ihr nehmt das eine Ende des oberen Pappstreifens und steckt es mit dem Loch auf den Draht, sodass ein Bogen um die Perlen entsteht.
5
Das gleiche macht ihr mit dem anderen Ende des Pappstreifens.
Dann nehmt ihr den nächst oberen Pappstreifen und macht das gleiche noch einmal: Erst die eine Seite bogenförmig auffädeln, dann die andere. So fahrt ihr immer fort, bis alle 12 enden aufgefädelt sind. Ihr müsst sie dann so anordnen, dass eine Kugelform entsteht.
6 7
Nun spielt ihr das Spiel vom Anfang wieder rückwärts: Auf die Pappstreifen das zweite Stanzteil und darauf eine oder zwei von den größeren Perlen.
8
Die ganz Fuchsigen unter euch, die auf ihrer Kugel eine Art Schleife haben wollen, brauchen die 4 zusätzlichen Pappstreifen. Sie fädeln diese Pappstreifen mit je einem Ende auf das zweite Stanzteil und fädeln das andere Ende wie bei den Pappstreifen zuvor auf, nur dass diesmal keine Perlen dazwischen sind, die Enden sich also ohne „Abstandshalter“ berühren. Erst danach fädeln sie die letzte/n größere/n Perle/n auf den Draht. Diese Variante empfehle ich allerdings nicht, sie ist sehr schwierig und auch ohne dieses Extra sehen die Paper Balls super aus! Außerdem habe ich sie auch nicht hinbekommen… *schäm*
Jetzt wieder für alle: Ihr knipst mit der Zange zum Abschneiden des Drahtes den noch übrigen Draht so weit ab, dass nur noch ca. 1,5 cm überstehen. Dieses Stück biegt ihr mit eurer Biegezange wieder zu einer Öse.
Zuletzt fädelt ihr in diese Öse den Faden, an dem ihr eure Kugel aufhängen könnt. Dabei könnt ihr selber entscheiden, wie lang die Schlaufe werden soll. Die beiden Fadenenden knotet ihr fest zusammen. Fertig ist euer Paper Ball!Bild1

Ich finde, dass diese Dekoartikel einfach herzustellen sind, dennoch aber wunderschön aussehen! Sie eignen sich auch perfekt als Weihnachtsgeschenk für die Familie, schließlich freut sich doch jeder über etwas Selbstgebasteltes.
Übrigens könnt ihr die Paper Balls auch als Frühlings- oder Sommerdeko basteln, indem ihr die Pappstreifen in helleren und freundlicheren Farben wählt.
Ich hoffe, mein Post hat euch Gefallen! Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, mal in die Rolle der Bloggerin zu schlüpfen und für euch etwas zu basteln.
Auf diesem Wege euch noch eine gemütliche und besinnliche Weihnachtszeit und mcds viel Erfolg weiterhin! Ich glaube daran, dass dieser Blog mal ganz groß wird, bei deinem Talent… :-*
Also wer weiß, vielleicht ja bis zum nächsten Freundespost!
Eure Amelie ♡

Advertisements

Ein Gedanke zu “7.Türchen: Freundschaftspost mit Paper Balls

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s