12.Türchen: Handwärmekissen für kalte Hände

Cover 12
Hey Leute!
Wow, heute ist schon die Hälfte der Zeit um und in zwölf Tagen ist bereits Weihnachten. Freut ihr euch schon?
Ich mich auf jeden Fall, denn wir feiern zwei mal und die ganze Familie ist wieder beisammen. Wir essen, reden, singen Weihnachtslieder, wichteln und anschließend kommen natürlich die Geschenke! Es ist jedes Jahr einzigartig und auf seine eigene Art und Weise wunderschön. Ich hoffe, dass es dieses Jahr auch so wird und ich bin eben am überlegen, was man Großeltern, Cousins, Tanten und all den anderen schenken kann. Ich kaufe keine Sachen für sie, denn es sollen immer nur kleine Gesten sein.
Da ich seit (ungefähr) einem Jahr meinen Draht zum Nähen gefunden habe dachte ich mir, ich nähe etwas ganz leichtes, was auch Anfänger leicht hinbekommen können. Also falls jemand von euch schon längere Zeit überlegt, sich einmal an die Nähmaschine zu wagen: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen!
Ich habe für euch etwas Nützliches vorbereitet, denn wer kennt es nicht? Draußen wird es immer kälter und die Handschuhe helfen auch bald nicht weiter. So hat man, selbst wenn man endlich die gemütliche Stube erreicht hat, eiskalte Finger und sie werden einfach nicht wärmer.
Deshalb präsentiere ich euch meine eigene Idee (sicherlich gibt es das schon und es ist nicht wirklich anspruchsvoll, aber ich freue mich über jeden meiner kleinen Gedankensprünge) : das Handwärmekissen! Der Name sagt schon alles- es ist ein kleines Wärmekissen für die Hände.
Was ihr braucht:
– Dinkelkörner
– 2 Stoffquadrate

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es ist in nur vier Schritten fertig und ich habe es in weniger als fünf Minuten geschafft, also ist es auch eine Mischung aus Last Minute und 5 Minuten DIY. Anders gesagt: es ist ein Last-5-Minute-DIY!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schritt 1: Legt beide Stoffquadrate mit der rechten Seite aufeinander und näht sie zusammen. Denkt an eine Öffnung auf der einen Seite. (Wenn ihr wollt, könnt ihr vorher noch eine Bordüre annähen und einen ‚Schnipsel‘ wie ich sie immer nenne an der Seite platzieren- achtet dort auf die richtige Lage, vor allem bei Schrift)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schritt 2: Schneidet eventuell die Ecken ab. Wendet alles auf rechts.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schritt 3: Füllt das Kissen mit Dinkelkörnern. Das müsst ihr nach Belieben machen. Einige mögen ein festes Kissen, andere ein weniger gefülltes.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schritt 4: Näht die Öffnung zusammen- mit der Nähmaschine (Naht sichtbar) oder mit der Hand (Naht ‚unsichtbar‘). Ich persönlich finde es nicht so schlimm, wenn man einen Teil der Naht ausßerhalb sieht, aber dass müsst ihr entscheiden 🙂 .Achtet dabei darauf, dass keine Dinkelkörner dazwischenkommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fertig ist euer Handwärmekissen!
Ihr könnt auch noch eine Art Bordüre draufnähen wenn ihr wollt.
Achtung:
Denkt daran: Es sind viel weniger Körner als in einem normalen Körnerkissen, also kommt es auch viel kürzer in die Mikrowelle!

Das war es wieder mal und ich freue mich schon auf das nächste Türchen! Ich hoffe, ihr auch.
LG,
mcds!

Logo

Advertisements

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s