Limettentörtchen mit Kokos-Biskuit-Boden

Hey Leute!

Die Temperaturen steigen ein wenig, was mich persönlich gar nicht so stört… Erst wünscht man sich den richtigen Winter herbei und wenn er dann da ist, hat man (zumindest ich) nach gut drei Tagen wieder Lust auf den Frühling. Dadurch, dass nun überall Schneematsch ist, kann man nicht besonders viel draußen unternehmen. Daher eignet sich ein leckeres Rezept auf jeden Fall, um die Zeit drinnen schöner zu gestalten!
Heute gibt es das Rezept für Mini-Törtchen mit Limette und einem Kokos-Biskuit-Boden, die Idee stammt von eatsmarter. Ich habe es leicht abgeändert, also nicht wundern, wenn es nicht überall mit dem Originalrezept übereinstimmt.
Mir sind sie leider nicht so perfekt gelungen, aber sie waren trotzdem total lecker und viel zu schnell wieder weg!

wichtige Geräte für dieses Rezept:
Dessert- oder Speiseringe
möglichst einen verstellbaren Tortenrahmen in der Größe eines halben   Backblechs
Backpapier
Pinsel
Ihr benötigt für 4 Törtchen:

Für den Boden:
möglichst 4 Speiseringe
12g            Butter
3                 Eier
70g           Zucker
1 Prise      Salz
40g           Mehl
2 EL          Kokosraspel
2 Blätter Gelatine, weiß

Für die Creme:
1          Ei
50g     Zucker
75ml   Milch
1           Limette
60g      Magerquark
60ml   Schlagsahne

Und so macht ihr den Boden:
1 Schmelzt zuerst die Butter (im Topf oder in einer Mikrowelle) und lasst sie abkühlen.
2 Vermischt die Eier mit dem Zucker und dem Salz.
3 Vermischt die Kokosraspeln mit dem Mehl und hebt es nach und nach unter die Eicreme.
4 Mischt die abgekühlte Butter unter.
5 Legt ein halbes Backblech mit Backpapier aus, positioniert den Tortenrahmen darauf und
verteilt den Teig.
6 Jetzt kommt alles für ca. 14 Minuten bei 180° Umluft in den Backofen.
7 Wenn er fertig ist, dann bestreut ein weiteres Backpapier mit ein wenig Zucker, legt den
Biskuitboden darauf und streicht das am Boden haftende Papier mithilfe eines Pinsels ein wenig mit Wasser ein.
8 Löst das Papier vom Boden.
9 Stecht vier runde Böden mithilfe der Speiseringe aus.

Jetzt geht’s zur Limetten-Creme:
1 Trennt das Ei und behaltet auch das Eiweiß ( Ich hatte es dummerweise weggeschüttet )!
2 Schlagt das Eigelb mit der Hälfte des Zuckers (25g) cremig.
3 Geht mit der Gelatine so vor, wie es auf der Verpackung steht. Bei mir waren es 5 Minuten „Einweich-Zeit“.
4 Erhitzt die Milch und vermischt sie anschließend nach und nach mit der restlichen Masse.
5 Erhitzt diese nun über einem Wasserbad, rührt ab und zu um und gebt nach ca. 5-10 Minuten die aufgeweichten Gelatineblätter dazu.
6 Nachdem sie sich aufgelöst hat, Masse 5 Minuten abkühlen lassen.
7 Wascht die Limette ab, presst sie aus und rührt den Saft mit Quark unter die Creme.
8 Lasst alles 45 Minuten im Kühlschrank und rührt zwischendurch ein wenig um.
9 Währenddessen könnt ihr das Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen, die Sahne ebenfalls.
10 Hebt nun die Sahne und anschließend das Eiweiß unter die restliche Masse unter.

Das Kombinieren:
1 Legt die Speiseringe erneut auf die Biskuit-Böden.
2 Verteilt die Masse gleichmäßig darauf.
3 Stellt alles für 2 Stunden kalt.
4 Die Ringe entfernen, die Törtchen eventuell noch verzieren.

Und fertig sind sie!

IMG_0182 KopieIMG_0183 KopieIMG_0185 KopieIMG_0186 Kopie

Sie sind ein wenig aufwendig und ich habe leider nicht lange genug gewartet, bevor ich die Ringe entfernt habe (gut, ich habe das mit den zwei Stunden überlesen…). Deshalb sind sie ein wenig… Nun ja, plump? Trotzdem sahen sie meiner Meinung nach auf ihre ganz besondere Art und Weise schön aus und geschmeckt haben sie auch sehr gut!

Vielleicht hat euch jetzt der Ehrgeiz gepackt, sie besser zu machen als ich, denn meine Leistung kann man auf jeden Fall toppen!

Liebe Grüße,
Alina!

Logo neu komplett

Advertisements

2 Gedanken zu “Limettentörtchen mit Kokos-Biskuit-Boden

  1. Elsa schreibt:

    Oh, aber ich finde trotz der Schiefen Turm Optik sehen die wahnsinnig lecker aus.
    Das muss ich auch mal probieren, Dessertringe habe ich auf alle Fälle da 🙂

    Ganz liebe grüße
    Elsa

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s