Zentangle – Eine etwas andere Art der Tiefenentspannung

Heute zeige ich euch mal etwas ganz anderes, worüber ich bis jetzt noch nie so wirklich berichtet habe. Na gut, ein einziges Mal war es schon Teil eines Blogposts zum Muttertag, aber dazu später noch genaueres. Es geht um Zentangles. Kennt ihr sie? Wenn nicht, dann habe ich hier eine kleine Beschreibung für euch:

Zentangle ist eine Art des Zeichnens, die so gut wie jeder erlernen kann. Es geht nicht um detailgenaue Portraits oder Kunstepochen, sondern um einfache Muster, die (meistens) in eine quadratische Kachel gezeichnet werden. Ihr benötigt nur Fine- oder Pigmentliner und eventuell Bleistifte, um den Mustern mit Schattierungen ein wenig mehr Ausdruck zu verleihen. Und warum das ganze? Es kann nicht nur ein Hobby sein, das immer ausbaufähig ist, sondern auch als Meditations-Ersatz dienen, denn es entspannt einen wirklich, ob ihr es glaubt oder nicht.

Na gut, das hat sich jetzt alles nach einem Werbespot angehört, aber ich bin einfach begeistert, dass man durchs Zeichnen so herunterkommen kann. Ich mache es viel zu selten und mein letztes Bild ist schon lange her, vielleicht sollte ich mal wieder anfangen…

Um eine etwas bessere Vorstellung von alldem zu haben, zeige ich euch hier einige meiner „Werke“:

IMG_0684IMG_0687

Das hier ist der Klassiker. Einfach mit vier geschwungenen Linien ein Quadrat zeichnen, dann folgen die inneren Linien, die ruhig kreuz und quer durch das Kästchen verlaufen können. Jetzt haben sich Räume beziehungsweise Flächen und Formen ergeben, die nun mit Mustern zu füllen sind. Wenn euch selbst keine einfallen, dann sucht euch im Internet ein paar schöne heraus oder kauft euch ein Zentangle-Einführungsheft. Davon gibt es jetzt auch schon massenweise.

IMG_0689IMG_0690IMG_0702

Wenn ihr entspannende Musik habt (geht natürlich auch ohne), dann könnt ihr eurer Fantasie auch mal ganz freien Lauf lassen, euch ein leeres Blatt Papier zur Hand nehmen und ohne die vier begrenzenden Linien drauf los „zentanglen“. Das habe ich hier auch gemacht. Die Form soll nichts bestimmtes darstellen, auch wenn sie meiner Meinung nach ein wenig an einen Flamingo erinnert. Fragt bitte nicht, warum. Auch kleine Zentangle-Landschaften sind möglich. Das macht alles noch interessanter. Und wenn ihr dann an bestimmten Stellen die Grenzen mit euren Mustern überschreitet, wirkt das wirklich schön!

IMG_0694

Natürlich ist es auch als Mandala möglich. Wenn ihr euch die Symmetrie mit freier Hand nicht so zutraut, dann zieht mit einem Zirkel ein paar Kreise als Orientierung.

IMG_8934 Kopie

Hier ist ein Portrait, dass ich auch mit der Zentangle-Technik angefertigt habe. Das ist bis jetzt mein persönliches Highlight und ein tolles Geschenk ist es auch! Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, dann schaut euch hier  den Original-Post an.

IMG_0696

Hier habe ich auch vor längerer Zeit mal ein Bild angefangen, logischerweise im Urlaub während ich im gemütlichen und windgeschützten Strandkorb am Meer saß. Wie ihr seht, könnt ihr auch eine kleine Landschaft etc mit Bleistift vorzeichnen und die Flächen dann auch wieder mit passenden Mustern füllen.

IMG_0698IMG_0700

Zu guter Letzt eine weitere Geschenkidee. Ein Zentangle zum Geburtstag mit der Entsprechenden Zahl, ein paar Luftballons und vielen Mustern, die gute Laune verbreiten!

IMG_0697

Obwohl man sich manchmal konzentrieren muss um die Muster zu zeichnen oder um zu überlegen, was nun als nächstes kommt, beruhigt es einen und das ist mir immer noch ein Rätsel. Aber warum darüber grübeln? Hauptsache ist doch, dass es funktioniert! Vielleicht probiert ihr es auch einfach mal aus. Auch wenn ihr denkt, ihr seid ein miserabler Zeichner und die Muster sehen so kompliziert aus, es ist wirklich nicht schwierig. Traut es euch zu und ihr werdet am Ende froh sein, es probiert zu haben!

 

Liebe Grüße,

Alina!

Logo Mycreativediystudio

Advertisements

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s