#orangeimherbst Mein Traditions-Rezept der Kürbissuppe

Ich bin fassungslos. Ich habe euch wirklich noch nicht von der besten Kürbissuppe der Welt berichtet? Unglaublich. Dabei ist es DAS beständigste Rezept bei uns in der Familie – ein beginnendes Traditionsrezept meines Opas. Nun ja, dann werde ich euch wohl jetzt davon berichten. Schließlich passt es wie angegossen zum Projekt #orangeimherbst (Link zur Info über mein Projekt am Ende des Beitrages). Nur einen Tipp vorweg: Solltet ihr zufälligerweise in die Situation kommen, dass ihr Besuch aus China bekommt, dann verzichtet lieber auf die Kürbissuppe – Meine Austauschpartnerin konnte diese Art von Konsistenz nicht schlucken. Ihr habt aber nichts zu befürchten! 🙂

Für ungefähr 2,4 Liter Suppe (macht 6-7 Portionen – je nachdem, wie stark euer Hunger ist!), benötigt ihr:

1,3 kg Hokkaido (1 kg netto)

4 Schalotten

2 Zehen Knoblauch

30g Butter

1 TL Curry-Pulver

200ml Weißwein

1,2L Geflügelbrühe

3 Becher Sahne

100g Crème fraîche

Salz, Pfeffer und Muskat

evtl. Kürbiskernöl und Kürbiskerneimg_7270-2

Hokkaido säubern, mit Schale in Spälten schneiden, die Kerne entnehmen und weiter stückeln. Gewürfelte Schalotten gemeinsam mit kleingehackten Knobi-Zehen in einem großen (!) Topf mit der Butter andünsten, mit Curry bestäuben und anschließend dem Weißwein ablöschen. Nun kommt der Kürbis, gemeinsam mit der Geflügelbrühe und 2 Bechern der Sahne, hinzu. Salzt und pfeffert eure halb-fertige Suppe und lasst alles für 20 Minuten köcheln. Püriert anschließend alles fein mit einem Mixstab und passiert Sie durch ein Sieb in den Topf. Nochmals aufkochen lassen. Bevor ihr die Kürbissuppe nun serviert, gebt ihr Crème fraîche und den übriggebliebenen Becher Sahne hinzu und schmeckt sie mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Garnieren könnt ihr die Teller mit Kürbiskernöl und angerösteten Kürbiskernen.

 img_7275-2

Auch wenn das Rezept ein wenig aufwendiger als die anderen Mahlzeiten, die ich veröffentliche, lohnt sich der Fleiß umso mehr! Lasst es euch schmecken!

orangeimherbstlogo

Link zur Aktions-Information |  Link zum ersten Rezept: Süßkartoffel mit Kürbis-, Kräuter- und Paprika-Dip |  Link zum zweiten Rezept: Kürbiswaffeln für jedermann

Liebe Grüße

Alina

Logo Mycreativediystudio

Advertisements

2 Gedanken zu “#orangeimherbst Mein Traditions-Rezept der Kürbissuppe

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s