img_7472-2

Auf ein Neues! Bratapfel-Tiramisu mit Spekulatius zum Jahreswechsel

Hallo ihr Lieben!

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen, denn ich bin wohl das beste Beispiel für eine späte Geschenke-Jagd. Zum Einpacken komme ich erst immer an dem Tag, an dem die Geschenke auch schon wieder ausgepackt werden, also könnt ihr euch denken, dass bei mir im Dezember alles auf dem Kopf steht. Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtstage gut überstanden, hattet ein bezauberndes Fest mit eurer Familie und euren Freunden und habt euch richtig schön rund gegessen! Ja, das wünsche ich euch wirklich, denn mal ehrlich, Abnehmen und gute Ernährung hin und her – Weihnachten ist das Fest der Liebe und Liebe geht nun mal durch den Magen, nicht wahr? (Das ist eine gute Ausrede, merkt sie euch vorsichtshalber für das nächste Jahr.) Kaum ist Weihnachten vorbei, kündigt sich schon das finale Jahresende an. Die Location für den Countdown steht fest und vielleicht wurden auch schon ein paar Vorsätze für 2017 gefasst.

Ich möchte mich von 2016 und auch von euch für dieses Jahr verabschieden. Mein kleines Geschenk an euch ist ein super einfaches Rezept für Bratapfel-Tiramisu, denn Bratapfel ist für mich persönlich nicht nur ein Zeichen für Weihnachten, sondern auch für den Winter, daher passt er ziemlich gut. Vielleicht seid ihr ja auch Gast auf einer privaten Party oder veranstaltet selbst eine bei euch zu Hause? Ein kleines Mitbringsel in Form von leckerem Nachtisch gefällig? Dann lasse ich euch nicht länger warten. Ihr könnt das Tiramisu in kleine Weck-Gläschen wie ich füllen, oder auch in eine kleine Auflaufform. Je nachdem wie ihr es macht, reichen die Mengenangaben für acht oder für fünf bis sechs Personen.

Weiterlesen

img_7361-2

#orangeimherbst Schweinefilet mit Kürbis- und Kartoffelspalten

Hallo meine Lieben!

Da sitzt man im Unterricht und schweift mit dem Blick für einen Moment aus dem Fenster und sieht was? Den ersten Schnee! Für mich kam er irgendwie total unerwartet. Gut, es ist schon November, aber ich bin noch in der totalen Herbststimmung. Und dann kleine weiße Flocken? Nun ja. Der Anfang vom Winter bedeutet wohl auch das Ende meines Herbstprojektes #orangeimherbst. Und ich muss sagen, es hat mir wirklich Spaß gemacht! Zwar war die Beteiligung noch nicht so rege, aber ich habe ein paar Rückmeldungen bekommen, die immer sehr positiv waren- Danke dafür! Ich rate euch, ein Lebensmittel eurer Wahl mal genauer unter die Lupe zu nehmen und euch zu überlegen, was man damit alles so anstellen kann, denn da kommt so einiges zusammen. Meinen Kürbis gab es in Form von Dip, Waffel, Suppe und heute mal als gebackene Version. Denn heute stelle ich euch ein Rezept von HelloFresh vor, das mir bis jetzt mit am meisten gefallen hat.* Hier kommen sie, die Schweinefilets mit Kürbiskern-Sultaninen-Topping mit Kürbis- und Kartoffelspalten!

  Weiterlesen

blatter-3

Mein Oktober-Rückblick 2016

Und wie jedes Jahr aufs Neue heißt es „Tschüss, Oktober!“.  Diese 31 Tage sind so schnell vergangen, aber das muss ich euch wahrscheinlich nicht sagen – Ist es nicht jeden Monat so? Mit der Zeitumstellung beginnen die dunklen Tage und man kann das Ende des Herbst-Liedes hören. Ich hoffe, dass es noch nicht so schnell verklingt, gerade jetzt fängt doch die Farbenpracht in den Baumalleen erst so richtig an! Rot, orange, gelb,…. Einfach wunderschön! Und wie es sich eigentlich gehört, schreibe auch ich dieses Mal einen Monatsrückblick für meinen Oktober!

  Weiterlesen

img_7270-2

#orangeimherbst Mein Traditions-Rezept der Kürbissuppe

Ich bin fassungslos. Ich habe euch wirklich noch nicht von der besten Kürbissuppe der Welt berichtet? Unglaublich. Dabei ist es DAS beständigste Rezept bei uns in der Familie – ein beginnendes Traditionsrezept meines Opas. Nun ja, dann werde ich euch wohl jetzt davon berichten. Schließlich passt es wie angegossen zum Projekt #orangeimherbst (Link zur Info über mein Projekt am Ende des Beitrages). Nur einen Tipp vorweg: Solltet ihr zufälligerweise in die Situation kommen, dass ihr Besuch aus China bekommt, dann verzichtet lieber auf die Kürbissuppe – Meine Austauschpartnerin konnte diese Art von Konsistenz nicht schlucken. Ihr habt aber nichts zu befürchten! 🙂

Weiterlesen

Knochen aus Marzipan

Schaurig schöne Deko für Halloween-Cupcakes

Soll ich euch etwas verraten? In elf Tagen ist schon Halloween! Gut, eigentlich habe ich nicht mehr so viel mit dem Schauerspiel um die Ohren seitdem ich nicht mehr selbst als kleines Gespenst oder als fiese Hexe um die Häuser ziehe. Bei uns wird selten bis gar nicht geklingelt und vom Trubel auf den Straßen bekommen wir nicht sonderlich viel mit. Trotzdem hatte ich dieses Jahr Lust, einen (oder vielleicht zwei?) Post(s) zum Thema „Happy Halloween!“ zu gestalten. Und da meine letzten Cupcakes gefühlte Lichtjahre her sind, kommen sie natürlich sehr geeignet. Heute gibt’s zwar kein Rezept, da ich einfach einen Klassiker (mit Schokokern) gewählt habe, dafür soll es um die Deko der Kleinen gehen, die bei diesem Motto natürlich hunderte Möglichkeiten bietet. Es gibt keine großen Erklärungen, denn alle Dinge sind recht simpel- einfach das Bild angucken und nachmachen! Weiterlesen