Mein Jahresrückblick 2015

Hey Leute!

Das neue Jahr ist gekommen, das alte ist vorbei. Damit ist auch ein kleiner Rückblick fällig, nicht nur hier auf dem Blog, sondern vielleicht auch bei euch zu Hause, um die ganzen Erlebnisse noch einmal zu überdenken und anschließend mit neuem Schwung ins Jahr 2016 gehen zu können! Jetzt wird es Zeit für meinen Jahresrückblick. Was gab es für neue Rezepte? Welche DIYs habe ich euch vorgestellt? Was habe ich erlebt und es anschließend euch berichtet?
Es hat sich einiges im vergangenen Jahr getan, und das habe ich nur durch euch, meine fleißigen Leser- und Leserinnen geschafft und dafür möchte ich euch herzlichst danken. Jetzt folgt eine kleine Zusammenfassung von allen Beiträgen, die ich veröffentlicht habe. Ich werde sie natürlich alle verlinken, damit ihr ihn euch auch ansehen könnt, wenn euer Interesse nochmals geweckt wurde. Viel Spaß!

 


Januar

Beginnen wir mit dem ersten Monat, dem Januar. Der erste Post war –natürlich- über den Jahreswechsel. Außerdem habe ich euch gleich ein paar ganz nützliche Lifehacks gezeigt, die euren Alltag ein wenig entlasten könnten. Kurz danach habe ich euch gezeigt, wie ihr im Handumdrehen ein himmlisches Erdbeer-Dessert im Glas zubereiten könnt. Ich habe den dritten Teil meines Reisetagebuches unserer Kreuzfahrt veröffentlicht ( ups, eigentlich wäre ein weiterer Teil mal wieder fällig…) Kurz vor Ende des Monats berichtete ich vom ersten Schnee des Jahres und zeigte euch, wie ihr euch euren eigenen Patchwork-Kissenbezug nähen könnt.

 

Februar

Der Februar begann mit einem Beitrag zum Projekt let’s cook together. Das Thema war Apfelkuchenliebe und ich präsentierte meinen leckeren Apple Crumble in der Auflaufform. Natürlich war auch – wie jedes Jahr – der Valentinstag fällig und damit auch eine Kleinigkeit zum Selbermachen. Am 24. brachte ich anschließend meine Gedanken aufs Papier über Planlosigkeit und eine kleine Ermutigung zum Weitermachen.

 

März

Ach ja, der März. Mein Lieblingsmonat. Angefangen mit einem Kurztripp in die schöne Stadt Hamburg mit anschließenden mexikanischen Mini-Burgern, bei denen mir immer noch das Wasser im Mund zusammenläuft wenn ich nur daran denke. Danach zeigte ich euch, wie man ganz schnell und einfach Mini-Stempel basteln kann.

 

April

Zuerst kam mein super-leckerer Cheesecake im Glas ( auch für let’s cook together ), dann ging es weiter mit meinem eigenen langfristigen Projekt, der Speisenreise. Dieses Mal war Saritiv (hier gehts zu ihrem Blog)  bei mir zu Gast und brachte eine wundervolle Bayrisch Creme mit. Danach kam mein Post über den Frühling „Von Glücksgefühlen und Sonnenstrahlen“ und zum Schluss präsentierte ich euch die erste Anleitung mit dem Envelope Punch Board: Ritter-Sport-Verpackungen und somit auch meinen 100. Post.

 

Mai

Der Mai begann mit einem Berlin-Aufenthalt und ging weiter mit meinen vier kleinen Ideen zum Muttertag. Anschließend zeigte ich euch meinen Lieblingsaufstrich um Ostern herum, den wir auch immer als Dip für die Ostereier verwenden. Am letzten Monatstag veröffentlichte ich noch den vierten Teil meines Reisetagebuches.

Juni

Ich nahm beim Projekt Schreibzeit von was eigenes teil – das Thema war Glück – und ich verfasste einen dazu passenden Text. Kurz darauf folgten meine Tomate-Mozzarella-Spieße, die ich übrigens neulich wieder gemacht habe. Sie sind einfach so lecker! Und ich zeigte euch eine kleine elektronische Geschenkidee – einen Büchergutschein.

 

Juli

Hier konntet ihr sehen, wie ich super schnell euer eigenes Himbeer-Pistazien-Eis herzaubern könnt. Danach waren meine do-it-yourself- Geschenkekisten mit Kulleraugen und Schnurrbart an der Reihe.

 

IMG_8974

August

Ab August habe ich sehr nachgelassen, das ist mir bewusst und es tut mir leid. Nun ja, man braucht ja Vorsätze fürs neue Jahr. 🙂 Im August habe ich euch nur gezeigt, wie ihr die mit Schokolade umhüllten Oreo-Pops herstellen könnt.
September

Im September war ich super faul und konnte euch keinen einzigen Beitrag präsentieren…

 

Oktober

Im zehnten Monat des Jahres feierte mein Blog sein zweijähriges Jubiläum. Zur Feier des Tages handwerkelte ich ein wenig rum. Das Ergebnis war ein edel aussehender Schmuckbaum. Anschließend kam ein kleiner Post anlässlich Halloween über meine Bananen-Geister.

 

November

Im November erschien ein langer Travelguide mit ein paar hilfreichen Tipps für eure nächste Urlaubsplanung. Bezogen habe ich mich auch meinen Sommerurlaub auf Mallorca, aber so richtig berichtet davon habe ich noch nicht. Das werde ich demnächst in einem Extra-Post tun. Da im Moment endlich Schnee fällt, tut es wahrscheinlich uns allen mal gut, ein wenig in Sommergefühlen zu baden.

 

Dezember

Trotz der ganzen Hektik durch die Weihnachtsgeschenk-Suche kam ich glücklicherweise zu einer zweiten Anleitung des Envelope Punch Boards und einer Anleitung über meine geliebten Fröbelsterne.

 

Und dann war das Jahr auch schon wieder vorbei. 2015. Ein Jahr voller neuer Erfahrungen für mich. Ganz besonders war der erste Teil eines Schüleraustausches mit Chinesen, die für zwei Wochen bei uns wohnten. Warum ich noch nicht berichtet habe? Weil ich zuerst nach China möchte. Unbedingt. Ich werde haufenweise Fotos schießen und euch dann berichten, Ehrenwort. Ein tolles Jahr vergeht. So viele Menschen haben mich zum Lachen gebracht, ich durfte mit einigen Menschen meine Zeit verbringen, die jetzt tief in meinem Herzen sitzen und höchstwahrscheinlich noch lange dort drinnen bleiben. Ich durfte immer und immer mehr Erfahrungen sammeln, auch wenn dazu manchmal ein starker Schmerz oder ein mutiger Schritt mit verbunden ist. Eben Sachen, die man eigentlich nicht erleben möchte, die aber unumgänglich sind. Aber auch diese Momente prägen mich und machen mich zu dem Menschen, der ich jetzt bin.
Möge 2016 ein weiteres tolles, grandioses, liebevolles, lustiges und abenteuerliches Jahr werden.

Mit ein paar mehr Blogbeiträgen als in 2015, das versuche ich auf jeden Fall. Was wird es wohl nächstes Jahr für Sachen geben? Eines kann ich euch schon mal verratten – es gibt ein kleines Special gemeinsam mit Leah von nowmatterhow.

Mit weiteren Freudestränen, tollen Ausflügen, einer Reise nach China mit meiner besten Freundin, einem schönen Urlaub mit meiner Familie und schönen Momenten mit meiner Familie und meinen Freunden.

Die allerschönsten Dinge im Leben sind nun mal nicht mit Geld zu kaufen. Und deshalb bin ich froh, so viele wundervolle Menschen um mich herum zu haben, mit denen ich dieses Jahr erleben werde.

LG,
Alina!

Logo neu komplett

Advertisements

Über einen Kommentar von dir würde ich mich unglaublich freuen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s